Spanisch lernen: Der komplette Leitfaden

Course-Page-Header-Image-ES-june-2021

Yay! Herzlichen Glückwunsch zu deiner Entscheidung, Spanisch zu lernen. Aber wo fängst du am Besten an? Zum Glück haben wir den vollständigen Leitfaden zum Spanischlernen zusammengestellt, damit du selbstbewusst beginnen kannst. Außerdem bist du mit 580 Millionen Menschen, die weltweit in über 20 Ländern Spanisch sprechen (41 Millionen davon allein in den USA), in guter Gesellschaft. ¡Bien!

Wir werden hier viele Tipps, Ratschläge und Links veröffentlichen, die dir beim Spanischlernen helfen. Immerhin ist dies unser vollständiger Leitfaden zum Spanischlernen. Wenn du also Schwierigkeiten hast, dich an das hier Besprochene zu erinnern, kommen jetzt die wichtigsten Dinge, die du nicht vergessen solltest:

  • Lernen ist eine sehr persönliche Sache. Finde also eine Lernmethode, die zu deinem Lebensstil, deiner Zeit und deiner Motivation passt.
  • Der beste Weg, Spanisch zu lernen, ist der, der nahtlos in dein Leben passt, sodass du angepasst an deine Zeit und dein Tempo lernst und motiviert bleibst.
  • Die einzige Möglichkeit, Spanisch schneller zu lernen, besteht darin, dich konstant mit der Sprache zu umgeben. Unser Hack: Mach das, was du immer gerne machst, aber mach es ab jetzt auf Spanisch

 

Soweit verstanden? Lies weiter, diese Stichpunkte werden später viel mehr Sinn ergeben!


Warum Spanisch lernen?

Lass uns zunächst die Grundlagen aus dem Weg räumen. Wenn du dich fragst: Lohnt es sich überhaupt, Spanisch zu lernen?, ist dies ziemlich einfach zu beantworten. Mit knapp 500 Millionen Muttersprachlern aus 30 Ländern (darunter Spanien, Mexiko, Argentinien, Kolumbien und Peru), ist Spanisch die am zweithäufigsten gesprochene Sprache der Welt! Und wenn du in Deutschland lebst, ist Spanien nur eine kurze Reise mit dem Flugzeug entfernt. Vielleicht hast du sogar zu Schulzeiten den Spanisch-Kurs belegt, weil du gehört hast, dass Spanisch nicht schwer zu lernen ist...jedenfalls leichter als Französisch. Falls das noch nicht genug an Grund für dich ist, um Spanisch zu lernen, ist es zudem die häufigste nicht-englische Sprache, deren Songs es in die “Top 10 der Billboard Top 100 aller Zeiten” geschafft haben, und zwar mit 7 Titeln. Nimm *das*, K-Pop! 

 

Neben der Möglichkeit mit der schieren Anzahl von Menschen in Kontakt treten zu können, die diese wunderschöne Sprache auf der ganzen Welt sprechen, sind die Vorteile beim Spanischlernen endlos:

  • Mit all dem spanischen Content auf Netflix, musst du nie wieder stundenlang nach guten Serien suchen 
  • Wenn du Spanisch lernst, bist du quasi auf halbem Weg, Portugiesisch zu können, und auf einem Drittel des Weges, Italienisch zu beherrschen. Das ist, als würde man 3 Sprachen auf einmal lernen!
  • Erwirb die Fähigkeit, Menschen in über 20 Ländern zu beeindrucken (das ist im Grunde eine mutierte Superkraft).
  • Wenn jemand am Flughafen ruft: "Spricht hier jemand Spanisch?", kannst du diese Superkraft zum Einsatz bringen
  • Sei die einzige Person beim Karaoke, die Despacito oder Macarena mit *Gefühl* authentisch auf Spanisch singt

OK, diese Gründe sind nicht ganz ernst gemeint (und trotzdem wahr!), aber die größten Vorteile vom Spanischlernen werden für dich sehr persönlich sein. Jeder hat eine andere Motivation, Spanisch zu lernen. Vielleicht möchtest du Spanisch lernen, um mit Familie, Freunden oder Angehörigen in Kontakt zu treten. Oder du planst eine Reise nach ins 17. Bundesland Mallorca und möchtest das Beste aus deinem Abenteuer herausholen, indem du mit den Einheimischen sprichst und dabei neue Freundschaften knüpfst (vorausgesetzt du verbringst deine Zeit nicht nur am Ballermann). Oder du willst unbedingt eine Fremdsprache lernen, hast dich aber immer gefragt “was ist leichter zu lernen, Französisch oder Spanisch” (wobei Spanisch die richtige Antwort wäre, die 75 Prozentige lexikalische Ähnlichkeit beider Sprachen öffnet dir aber bereits die Tür ins Französische). Was auch immer deine Gründe sind, es gibt so viele Vorteile, Spanisch zu lernen. Spanisch ist eine wunderbare und farbenfrohe Sprache… Und nicht zu vergessen, sexy.

 

Es geht nicht nur darum, Hacks zu finden, wie man schnell Spanisch lernt...

¡Vamos, vamos! Warum setzen sich so viele unter Druck, schnell Spanisch lernen zu wollen? Im Erwachsenenalter ist es sowieso schon schwierig, Job und Co. unter einen Hut zu bringen, daher haben viele den Anspruch, Spanisch in kürzester Zeit lernen zu wollen. Und dann wird man oft ungeduldig. Denn wer erinnert sich nicht daran: Man denkt daran, wie langsam man in der Schule Sprachen gelernt hat. Damals hatten wir Angst, in den Sprachunterricht zu gehen, weil wir in der Nacht zuvor unsere Hausaufgaben nicht gemacht haben. Wahrscheinlich kannst du dich nicht einmal an etwas aus diesen Lektionen erinnern. Also fängst du an, an dir selbst zu zweifeln und dich zu fragen: „Kann überhaupt jemand Spanisch lernen? Kann *ich* Spanisch lernen?"


Hier die gute Nachricht: Wenn du Deutsch sprichst, ist es gar nicht so schwer Spanisch zu lernen. Wahrscheinlich siehst du die ersten Ergebnisse bereits in 1-3 Monaten, was bedeutet, dass du schon einige der nützlicheren Sätze verstehen, und kurze Gespräche mit Personen führen kannst. Sätze, die für Reisen und alltägliche Gespräche nützlich sind, gehören dann bereits zu deinem Wortschatz (insbesondere, wenn du unsere App verwendest!).

Learning Spanish on Memrise App
Das soll aber nicht heißen, dass wir keine Tipps für dich haben. Ganz im Gegenteil! Wenn du nach den schnellsten Möglichkeiten suchst, Spanisch zu lernen, egal ob in einem Jahr oder in 30 Tagen, findest du hier einige Tipps, um das Spanischlernen für Anfänger zu beschleunigen. Wir haben sie nach Altersgruppen unterteilt, aber schau mal, ob du ein Muster zwischen allen erkennen kannst:

Hast du den gemeinsamen Nenner entdeckt? Die beste Antwort darauf, wie du schnell Spanisch lernen kannst, besteht nicht darin, dir Spanisch für Anfänger PDF Vokabeldateien herunterzuladen, sondern darin, etwas zu finden, das dir jetzt bereits Spaß macht, und dies auf Spanisch zu versuchen. Schalte die spanischen Untertitel für deine Lieblingssendung auf Netflix ein. Wechsel beim nächsten Fußballspiel oder Wrestling-Match zum spanischen Kommentar. Suche nach spanischsprachigen Food-YouTubern und schau zu, wie sie Snacks aus Mexiko auspacken! Aus diesem Grund haben wir unsere Sprachlern-App genau so gestaltet. Wir haben so viele unterhaltsame Videos wie möglich zusammengestellt, damit du Spaß am Lernen hast und motiviert bleibst.

Was ist also der Schlüssel, um schnell Spanisch zu lernen?

  • Lerne die Wörter, die dir wichtig sind. Verschwende keine Zeit mit Sätzen, die in der realen Welt nichts nützen.
  • Vergiss die Frage “Kann ich Spanisch in 30 Tagen lernen?”. Jeder hat sein eigenes Tempo, sei nicht zu hastig.
  • Finde etwas, das dir bereits Spaß macht, und mache es einfach auf Spanisch. Tauche täglich in die Sprache ein.
  • Sag es laut! Sei nicht schüchtern und verbalisiere die Wörter und Sätze, die du gerade gelernt hast. Finde den Kontext, in dem du sie anwenden kannst. Und wenn du kannst, finde Leute, mit denen du sprechen kannst.



Was sind die besten Möglichkeiten, um Spanisch zu lernen... für dich?

Wenn der Schlüssel zum Spanischlernen darin besteht, motiviert zu bleiben und sich so weit wie möglich mit der Sprache zu umgeben, musst du dir folgende Fragen stellen:

  • Wann habe ich Zeit zu lernen?
  • Wie bleibe ich motiviert?
  • Habe ich jemanden zum Lernen oder Üben? Wenn nicht, kann ich alleine Spanisch lernen?

 

Als Erwachsener zu lernen kann manchmal schwierig sein. Es war so viel einfacher, als du jung warst, ein Wahlfach in der Schule belegt hast oder in deinen Schulferien auf Sprachreise gefahren bist. Aber jetzt stellst du fest, dass das Leben manchmal in die Quere kommt. Kommt dir das bekannt vor?

  • Du versuchst, deine Karriere voranzutreiben, und dein Job beansprucht mehr und mehr Zeit
  • Du versuchst, dich regelmäßig mit all deinen Freunden zu treffen, damit der Kontakt nicht abbricht (Zoom-Anrufe zählen auch, oder?)
  • Du hast Mitbewohner und es ist schwierig, einen ruhigen Ort zu finden, an dem du ungestört über Zoom Spanisch online lernen kannst (insbesondere, weil heutzutage alle von zu Hause aus arbeiten)
  • Du hast eine Familie und verbringst bereits jede wache Minute damit, deinen Kindern bei ihren Hausaufgaben zu helfen. Wer hat Zeit für einen Spanischkurs?

 

Viele von uns brauchen eine Möglichkeit, Spanisch zu lernen, die sich nahtlos in unseren Lebensstil einfügt, anstatt uns Zeit dafür freizunehmen. Möchtest du nicht lieber auf dem Weg zum Büro lernen, als nach einem langen Arbeitstag widerwillig an einem Spanischkurs teilzunehmen?

 

Spanisch lernen für Erwachsene (wir sind ja keine Kinder mehr): Wie lerne ich am besten Spanisch?

Die beste Methode, um Spanisch zu lernen, ist die, die dich motiviert, dir dabei hilft, nützliche Vokabeln und Sätze schnell zu lernen, dich in die Sprache eintauchen lässt, und dich dazu bringt, diese Sätze anzuwenden und sie laut auszusprechen. Wenn du darüber nachdenkst  ist der bester Weg ehrlich gesagt sehr selten ein Klassenzimmer.

 

In einem Klassenzimmer hat jemand, der dich noch nie getroffen hat, einen Lehrplan für dich ausgewählt. Die Wörter, Vokabeln und Sätze, die du lernen wirst, werden festgelegt, bevor du dich überhaupt für den Kurs angemeldet hast.

Learning Spanish on Memrise App

 

Aber was ist mit deinen Bedürfnissen? Was ist, wenn dein ultimatives Ziel beim Spanischlernen darin besteht, nach Puebla, dem heiligen Geburtsort von Tacos al Pastor, zu fliegen, dort in ein Restaurant zu gehen und alles, was auf der Speisekarte steht, selbstbewusst auf Spanisch zu bestellen? Weil du verdammt noch mal ALLES auf dieser Speisekarte probieren willst und du die Einheimischen gleichzeitig mit deinen Spanischkünsten begeistern willst.

 

Aber nein, du sitzt stattdessen in einem Klassenzimmer fest, in dem der Lehrer entschieden hat, dass es wichtiger ist zu lernen, wie man "Deine Tante sitzt auf einem blauen Elefanten fest" sagt. Du musst wochenlange Lektionen durchstehen, die dich überhaupt nicht interessieren, denn alles, woran du denken kannst, sind diese köstlichen Tacos al Pastor.


Wir sind keine Kinder mehr und wir haben unsere persönlichen Bedürfnisse, die beim Spanisch Lernen erfüllt werden müssen. Und wenn diese Bedürfnisse nicht erfüllt werden, verlierst du schneller die Motivation als Kevins Mutter ihn in Kevin Allein zu Haus verloren hat.

home-alone
Also egal, ob du nach dem effektivsten, dem einfachsten oder dem besten Weg zum Spanischlernen suchst der Gewinner wird derjenige sein, der dir hilft, Spanisch in deinem eigenen Tempo effizient zu lernen und dich gleichzeitig die Vorteile von Spanisch erkennen lässt, weil es *deine* Bedürfnisse anspricht.

Wo man Spanisch lernen kann

Nachdem wir nun wissen, was eine gute Lernmethode für dich ausmacht, wollen wir die Vor- und Nachteile der verschiedenen Optionen vergleichen und sehen, wie dies deinen Lebensstil ergänzt:

 

Spanischunterricht im Klassenzimmer

Geeignet um:

  • Spanisch zu lernen, indem du die natürliche Sprache eines Muttersprachlers (deines Lehrers) hörst.
  • Feedback zu erhalten, während du lernst


Nicht geeignet für: 

  • viel beschäftigte Personen, weil es schwierig ist, den Unterricht in deinen Lebensstil zu integrieren
  • das Lernen von Wörtern und Sätzen, die dir wichtig sind
  • deine Motivation (es sei denn, du LIEBST Sprachen sowieso)
  • deine Geldbörse

Einen Lehrer zu haben ist großartig du lernst Vokabeln, bist von der Sprache umgeben und hast die Möglichkeit zu kommunizieren. Aber genau zwischen den Kursen wirst du die größten Fortschritte erzielen können wenn du dich täglich mit Spanisch umgibst und die Sprache so oft wie möglich anwendest. Aus diesem Grund eignet sich das Lernen mit Memrise auch hervorragend für diejenigen, die in formellen Klassen lernen. Du umgibst dich weiterhin mit Spanisch und beschleunigst dein Lernen.

 

Spanisch lernen mit Büchern

Gut für:

  • Menschen, die lieber akademisch lernen
  • dein Bücherregal, um darauf schick auszusehen, wenn Leute zu Besuch kommen

Nicht gut für:

  • das Verständnis der natürlichen Sprache
  • deine Motivation (es sei denn, du LIEBST Sprachen sowieso)
  • deine Geldbörse

 

Aus Büchern zu lernen ist oft das Erste, woran Leute denken. Wir sind konditioniert zu glauben, dass diese Art zu lernen der einzige Weg ist. Allerdings ist es nicht der beste Weg, als Erwachsener zu lernen. Zum einen kann es sehr mühsam sein, aus Büchern zu lernen. Wir sehen die Wörter auf Papier und versuchen zusammenzusetzen, wie man sie selbst ausspricht. Die Wahrheit ist, wir lernen Spanisch, indem wir zuhören. Du müsstest also ständig beim Wörter und Sätze Lernen nachschlagen, wie die Dinge ausgesprochen werden, vor allem, weil wir leider noch keine Bücher erfunden haben, die selbst sprechen können. Deshalb haben wir Memrise entwickelt, um genau das Gegenteil zu erreichen: Du kannst die Wörter und Sätze von Muttersprachlern anhand von Videos lernen. Du wirst also nicht nur die Wörter schnell lernen, sondern auch verstehen können, wie sie von echten Menschen gesprochen werden.

Andere Apps und Programme zum Spanischlernen:

Gut, um:

  • unterwegs zu Lernen und es immer dabei zu haben
  • Spanisch zu Hause selbst zu lernen

Nicht gut, um:

  • die natürliche Sprache zu verstehen (die meisten Apps verwenden immer noch Roboterstimmen)
  • nützliche Sprache zu lernen (es gibt einige sehr seltsame Sätze in diesen Apps!)


Wir lieben alle Sprach-Apps da draußen! Es stehen so viele zur Auswahl, also musst du die für dich geeignete auswählen. Das Problem, mit dem die meisten Apps konfrontiert sind, besteht darin, dass es nur eine Möglichkeit ist, das Lernen von Lehrbüchern auf deinen Bildschirm zu übertragen. Sicher, es scheint zunächst mehr Spaß zu machen, aber es ist derselbe Inhalt und das gleiche Unterrichtsformat, das du in einem Lehrbuch oder im Klassenzimmer erleben wirst. Vielleicht findest du sogar Android- oder IOS-Apps, mit denen du kostenlos Spanisch lernen kannst (du kannst auch mit Memrise kostenlos beginnen), aber einige dieser Apps haben eindeutig nur Inhalte aus altbekannten Lehrbüchern kopiert, und sie in ein digitales Format umgewandelt. Sie sind mit Vokabeln gefüllt, die in realen Situationen niemals verwendet werden, und die Sprachaufnahmen sind fast immer mechanisch und roboterhaft. Mit diesen Apps kannst du keine reale Sprache lernen sie haben sicher ihre Vorteile, wenn du jedoch wirklich eine Sprache lernen möchtest, stelle sicher, dass du den Inhalten und der Lehrmethode vertrauen kannst.

 

Spanisch lernen mit Memrise:

Gut, um:

  • unterwegs zu Lernen und es immer dabei zu haben
  • Spanisch zu Hause zu lernen
  • Spanisch durch Zuhören zu lernen, mit tausenden Videos und Audiodateien von echten Menschen, die dich unterrichten (hier ist kein Platz für Roboter-Stimmen)
  • Spanisch durch Immersion zu lernen
  • von zu Hause und unterwegs zu lernen
  • nützliche Sprache und Vokabeln zu lernen
  • mit unseren unterhaltsamen Kursen motiviert zu bleiben. Wir sind immer in deiner Tasche, wenn du dich langweilst

Nicht gut für:

  • Menschen, die nur ein Stück Papier wollen, um zu beweisen, dass sie etwas gelernt haben oder einen Abschluss erworben haben (aber wenn du das, was du in der Schule lernst, vertiefen willst, sind wir ein super Begleiter dazu!)
  • dich, wenn du wie ein spanischer Roboter klingen willst
 
 

 

Du denkst jetzt bestimmt, dass wir etwas voreingenommen sind, wenn du siehst, dass du dies auf Memrise.com liest. Aber wir haben unser Sprachlernsystem extra so entwickelt, um all die Dinge zu tun, die in den anderen Büchern, Videos und Apps fehlen. Wir glauben daher, dass Memrise die besten Methoden vereint, um Spanisch per App oder Webseite zu lernen, weil wir dich das Vokabular erlernen lassen, das du nützlich findest, dir helfen schnell zu lernen, dich durch Unterhaltung zu motivieren. Außerdem umgeben wir dich mit spanischen Muttersprachlern und schenken dir das Selbstbewusstsein, kommunizieren zu können.


Wir haben eine Website für diejenigen, die zu Hause am PC Spanisch lernen möchten, und eine App für diejenigen, die unterwegs lernen möchten. Wir unterrichten dich mit Videos von Einheimischen, die nützliche Sätze in den Akzenten, dem Tempo und der Körpersprache sagen, die diese Sprache so bunt machen. Du kannst jederzeit verschiedene Lernstufen auswählen, sodass du zu den Teilen springen kannst, die du am interessantesten findest.

 
 

Die beste App, um Spanisch zu lernen

Neben der Möglichkeit, online Spanisch zu lernen, haben wir auch die beste App zum Spanischlernen entwickelt. Die App wurde von Grund auf so entwickelt, um dir die beste Lernerfahrung auf deinem Handy und unterwegs zu liefern.

 

Mit deinem vollen Tagesplan verdienst du eine App, die nicht um den heißen Brei herum redet, sondern dir die wichtigen und nützlichen Sätze sofort beibringt. Nicht nur das, es ist wichtig über den üblichen Lehrtext hinauszugehen. So oft sind wir gezwungen, Sätze zu lernen, die nicht wirklich nützlich sind - aber als Erwachsener lernen wir die Sprache, um mit Menschen in Kontakt zu treten. Wir wollen also nicht nur praktische Sätze lernen, sondern auch so sprechen, wie es die Einheimischen tun, damit wir echte menschliche Verbindungen herstellen können.

Learning Spanish on Memrise App

Unsere App priorisiert nicht nur nützliche Sätze, sondern wurde auch für deine Lernroutine am Handy erstellt. Und mit unseren lustigen, ansprechenden Videos von Muttersprachlern, die dir Spanisch beibringen, wird es sich so anfühlen, als würdest du eines deiner Lieblingsspiele auf dem Handy spielen.

 

Falls du deinen Unterricht einmal abrupt beenden musst, speichert unsere Spanisch-Lern-App automatisch deinen Fortschritt, damit er nicht verloren geht. Außerdem zeigen wir dir deine täglichen Ziele und Erfolge, sodass du einen zusätzlichen Motivationsschub erhältst.

 

Diejenigen, die zeitweise WLAN-Probleme haben, oder einfach nicht durch das Datenvolumen durchbrennen möchten, können im Offline-Modus alle Inhalte auf das Handy herunterladen, sodass du nicht aufs WLAN oder mobile Daten angewiesen bist.

 

Zusätzliche Tipps zum Spanisch selber Lernen

Du hast es bis zum letzten Abschnitt des *vollständigen* Leitfadens zum Spanischlernen geschafft! Das zeigt, wie ernst es dir damit ist und wie motiviert du bist, damit anzufangen. Für deine Bemühungen sollst du reichlich belohnt werden tweete uns @memrise mit dem Hashtag #vamosMemrise und wir schicken dir eine Überraschung per DM zu.

surprise

Aber bevor du diese Seite verlässt, um deine Spanisch-Lernreise zu beginnen, möchten wir dir noch einen letzten Tipp geben, den du beim Spanisch Lernen gebrauchen kannst.

 

Lerne spanische Wörter und Verben

  • Jeder hat seine eigenen Gründe, Spanisch zu lernen, was bedeutet, dass jeder eine andere Definition von „nützlicher Sprache“ hat
  • Lerne Vokabeln, die dir persönlich nützen, damit du viele dieser Wörter in Szenarien des echten Lebens kontextualisieren kannst
  • Du liebst Essen? Lerne Vokabeln rund ums Essen. Du liebst es zu reisen? Lerne Wörter, die hilfreich sind, um mit Einheimischen zu reden. Dies wiederum hilft dir, schneller zu lernen und motiviert zu bleiben.
  • Umgib dich so oft wie möglich mit Spanisch. Je mehr du hörst, wie sich Dinge im Kontext wiederholen, desto schneller lernst du diese Wörter.
  • Du brauchst kein Blatt Papier, um zu beweisen, dass du eine Sprache gelernt hast. Hauptsache, du nimmst dir Zeit und bleibst motiviert.
  • Wir können immer so weitermachen... also haben wir es in diesem Blog-Post getan

Spanische Lernvideos

  • Das Ansehen von Videos ist eine großartige Möglichkeit, während des Lernens in die spanische Sprache einzutauchen (deshalb haben wir unsere App mit reichlichen davon vollgepackt).
  • Finde auch neben unseren "Lern mit Einheimischen"-Videos, Filme, Serien und sonstige Inhalte, die du bereits gerne anschaust, und versuche, eine spanisch synchronisierte Version davon zu finden. Wenn du Die Simpson noch nie auf Spanisch gesehen hast, hast du echt was verpasst.

 

Lerne Spanisch mit Büchern & die besten Bücher zum Lesen, wenn du Spanisch lernst

  • Ähnlich wie beim Ansehen von Videos finde, was du bereits liebst, und lies es auf Spanisch
  • Obwohl Bücher nicht ganz mit Videos zu vergleichen sind, können sie dennoch dazu beitragen, die Erkennung von Wörtern zu verbessern, indem sie wiederholt angezeigt werden
  • Geheimtipp: Wenn du gerne isst, versuche, ein zweisprachiges Kochbuch zu organisieren. Du wirst nicht nur mehr Spanisch lernen, sondern auch die Kultur anhand ihrer Rezepte und Zutaten kennenlernen. Dieses hier ist zum Beispiel großartig, wenn du eine junge Familie hast (oder einfach nur gute Rezepte suchst).

 

Lerne Spanisch mit Liedern

  • Zum Glück gibt es viele spanische Lieder, die du wahrscheinlich bereits kennst, da sie in den Billboard Charts beliebt sind
  • Bestimmt kennst du schon Shakira, Bad Bunny, J. Balvin, J. Lo und Luis Fonsi
  • Einige old-school Künstler, mit denen du vielleicht auch vertraut bist, sind Selena, Ricky Martin und The Gypsy Kings
  • Echte Insider-Künstler, mit denen du deine Freunde beeindrucken wirst, sind Klassiker wie Julio Iglesias, Marta Sánchez und Celia Cruz

 

Werkzeuge zum Spanisch lernen

  • Es gibt viele Tools, aber wähle bitte das aus, das zu deinem Lebensstil passt Es fällt sonst schwer, motiviert zu bleiben.
  • Die meisten Apps unterrichten mithilfe sehr mechanischer Stimmen und zufälliger Phrasen finde eine App, mit der du wirklich hören kannst, wie die Sprache klingt, und die dir Sätze beibringt, die die Einheimischen wirklich verwenden.
  • Memrise ist das beste Werkzeug, um Spanisch zu lernen, aber das wusstest du bereits 😉



Das ist alles! Geh nun hinaus in die Welt und lerne Spanisch. Wir würden gerne hören, wie deine Spanisch-Lernreise so läuft. Tweete uns unter @memrise oder schicke uns eine DM auf Instagram @memrise