Level 1 Level 3
Level 2

Übersetzungen


53 words 0 ignored

Ready to learn       Ready to review

Ignore words

Check the boxes below to ignore/unignore words, then click save at the bottom. Ignored words will never appear in any learning session.

All None

Ignore?
philosophía
ursprüngliche Bedeutung: 1. Liebe zur Weisheit ; übertragene, spätere Bedeutung: 2. systematische Behandlung einer Sache, Studium; 3. Philosophie
sophía
1. Geschicklichkeit, Kunstfertigkeit 2 a. Kenntnis, Einsicht, Schlauheit 2 b. Lebensklugheit, Weisheit, Philosophie
aísthēsis
Sinneswahrnehmung, Sinneswerkzeug, Sinn
alḗtheia
ursprüngliche Bedeutung: Unverborgenheit spätere Bedeutung: Wahrheit, Wirklichkeit, Wahrhaftigkeit
gnṓsis
1. (Er)Kenntnis, Einsicht; 2. richterliches Urteil; 3. Kunde
dialektikḗ (téchnē)
διαλεκτικός im Disputieren geübt, ἡ διαλεκτική (τέχνη) die Unterredungskunst = die Kunst der argumentativen Auseinandersetzung
dóxa
1. Meinung, die man hat: Vorstellung, Meinung, Einbildung 2. Meinung, in der man steht: Ruhm, Ehre, Glanz 3. Göttliche Majestät (LXX, NT: sehr wirkmächtig!)
theōría
1. das An-/Zuschauen: Festschau, Festzug 2. wissenschaftliche Betrachtung
lógos
I. das Sprechen (ursprüngl.: Kombination von Worten) 1. Wort, (mündl.) Rede, Erzählung 2. Beredsamkeit; Lehrsatz; Sache, Gegenstand II. das Berechnen 1. Rechenschaft, 2. Rechnung, 3. Verhältnis, 4. Überlegung, Vernunft
nús
Sinn: 1. (Geist) Einsicht, Verstand, Vernunft 2. (Wille) Gedanke, Absicht 3. (Empfindung) Gesinnung, Gemüt, Herz
sképsis
Sicht, Überlegung, Untersuchung; Zweifel
archḗ
1. Anfang, Beginn, Ursprung 2. Regierung, Herrschaft, Kommando, Amt 3. Reich, Gebiet, Behörde
génesis
1. Ursprung, Zeugung, Entstehung, Geburt 2. Geschöpf, Geschlecht
eídos, idéa
εἶδος 1. Aussehen, Gestalt, Form; 2. Urbild, Idee, Begriff; Art ἰδέα Gestalt, Beschaffenheit, Vorstellung, Urbild, Idee
theós
Gott, Göttin: 1. der einzelne Gott, 2. die Gottheit, das göttliche Wesen
kínēsis
Bewegung; Erschütterung, Unruhe; Veränderung
kósmos
1. Einteilung, Ordnung 2. Schmuck (Frauen, Waffen, Tote) 3. Welt(ordnung)
usía
„das Sein“: Dasein, Wesen, Wirklichkeit; Vermögen, Eigentum, Besitz
télos
Ende, Vollendung, Erfüllung, Ziel, Zweck; Höhepunkt, Spitze; Steuer; Schar; Einweihung
phýsis
ursprünglich: Wuchs I. Natur: -anlage, -ordnung, -kraft; II. Geschöpf, Beschaffenheit, Wesen
psychḗ
Hauch, Atem, Leben; Seele: Verstand, Herz, Lust
práxis
A. das Handeln, Handlung; B. I. Tat: Geschäft, Vorhaben, Erfolg, Nutzen, Schwierigkeit; II. Sache: Tatsache, Ding, Lage, Vermögen
ḗthos
1. gewöhnlicher Aufenthaltsort, Weideplatz (von Tieren) 2. Gewohnheit, Brauch, Sitte 3. Charakter, Denkweise, Sinnesart
agathón
ἀγαθός -gut Gut, Wohltat, Gefälligkeit
aretḗ
(„Gutheit, Gutsein, Bestform“) Tüchtigkeit, Tugend: 1. Geschick- lichkeit, Tüchtigkeit, Güte, Wert; 2. Gesundheit, Besitz, Glück
díkē
Grundbedeutung: „was einem gebührt, das Zukommende“ 1. Brauch, Sitte 2. Recht, Gerechtigkeit 3. Rechtsspruch, Rechtspflege 4. Rechtsstreit, Prozeß 5. Strafe, Buße
eudaimonía
Glück(seligkeit); Wohlstand
hēdonḗ
ursprüngl. Bedeutung: angenehme Geschmacksempfindung. Vergnügen, Lust, Reiz; Vorteil, Nutzen, Gunst
kalón
schön: hübsch (ästhetisch), passend (nützlich), edel (gut). τὸ κ. ästhetisch Schönes, werthaft Vorzügliches, Nützliches, moralisch Gutes
philía
Freundschaft, Zuneigung, Liebe
phrónesis
Denken, Verstand; Gesinnung, Empfindung
anámnēsis
(Wieder)Erinnerung
érōs
Liebe, Lust, Verlangen; Gott Eros
mathēmatiká
μαθηματικός zum Lernen gehörig; zur Mathematik gehörig
pólis
Stadt, Stadtgemeinde, Bürgerschaft
politeía
Bürgerrecht, Staatsverwaltung, -verfassung
politikḗ
politische (Kunst, Wissenschaft,...)
sophistḗs
Weiser (Meister in einer Wissenschaft oder Kunst); Gelehrter, Philosoph; Sophist (in zwei Richtungen: „Wortverdreher“; „Mann voller Finessen“)
aítion
Ursache (Gegensatz: Wirkung)
dýnamis
Vermögen, Kraft; Steitmacht; Fähigkeit, Talent; Einfluss, Ansehen
enérgeia / entelécheia
Wirksamkeit, Tätigkeit / Entelechie (aristotel. Kunstwort: „Kraft, die die ursprünglich angelegte Form entwickelt“)
katēgoría
ursprünglich: Anklage(punkt); übertragen: Aussage, Aussageweise
hýle
ursprüngliche Bedeutung: Wald, Holz übertragene Bedeutung: Stoff, Material; Materie
Akadḗmeia / Akademía
Akademie
Epikúreioi
Epikureer
Kynikoí
Kyniker
Perípatos
ursprüngliche Bedeutung: der Spaziergang; Säulengang spätere Bedeutung: οἱ ἀπὸ τοῦ περιπάτοσ die Peripatetiker
Stoá
ursprüngliche Bedeutung: Säulenhalle; später: die Philosophenschule der „Stoa“
Ideologie
ursprüngliche Bedeutung: „Lehre von den Ideen“. spätere Bedeutung: „(polit.) Grundeinstellung, die gegen Argumente von außen immun gehalten wird“
Ontologie
„Lehre vom Seienden“
Pantheismus
z.B. „Allgottlehre“
Phänomenologie
Lehre von den Erscheinungen
Theodizee
„die Verteidigung der höchsten Weisheit des Welturhebers gegen die Anklage, welche die Vernunft aus dem Zweckwidrigen in der Welt gegen jene erhebt“ (Kant)