Level 2 Level 4
Level 3

New level


10 words 0 ignored

Ready to learn       Ready to review

Ignore words

Check the boxes below to ignore/unignore words, then click save at the bottom. Ignored words will never appear in any learning session.

All None

Ignore?
Was bedeutet der Glaube an die Gesandten?
Das ist der feste Glaube, dass Allah jeder Ummah einen Gesandten geschickt hat, der sie dazu ruft, Allah allein zu dienen und sich abzuwenden von allem, was außer Ihm angebetet wird. Und der Glaube, dass alle Propheten wahrhaftig, fromm und rechtgeleitet, freigiebig, gottesfürchtig und zuverlässig sind, sie leiten und werden geleitet und von Allah wird dies mit sichtbaren Beweisen und glanzvollen Zeichen bekräftigt. Es ist der Glaube, dass sie alles übermitteln, wofür sie gesandt wurden. Sie haben nichts versteckt und nichts geändert und keinen Buchstaben von sich selbst hinzugefügt oder weggenommen. Es ist der Glaube, dass sie das deutliche Recht besitzen und dass Allah sich Ibrahim und Muhammad zum Freund (Khalil) nahm und mit Musa wirklich gesprochen hat und Idris an einen hohen Platz erhoben hat und dass Issa der Diener von Allah und Sein Gesandter und Sein Wort ist, welches Er auf Maryam übertragen hat und den Geist (Jibril) von ihm, und dass Allah einige von ihnen den Vorrang über andere gegeben hat, die andere wiederum um Rangstufen erhöht hat.
Stimmten die Predigten der Gesandten über die Befehle und Verbote überein?
Ja, die Predigten stimmten überein vom ersten bis zum letzten Gesandten in den Grundlagen des Gottesdienstes und ihrer Basis –– das ist der Tawhid, d.h. die Einzigkeit und Einheit in der Anbetung Allahs in allen Arten der Ibadah in Bezug auf den Glauben, das Sprechen und die Taten sowie das Abkehren von allem, was angebetet wird außer Allah. Was die religiösen Verpflichtungen betrifft, wie das Gebet und das Fasten usw., so sind sie eine Pflicht für manche Propheten und für die anderen keine Pflicht. Was für manche verboten wurde, ist für die anderen erlaubt, als Prüfung von Allah
Hat Allah über alle Gesandten im Quran erzählt?
Allah hat uns ausrechend über ihre Nachrichten erzählt, reich an Ermahnung und Lehre. Allah sagt: {und wir sandten Gesandte über die Wir schon zuvor berichtet haben und andere, über die wir nicht berichtet haben} - daraufhin glauben wir an alle Propheten, die im Detail oder zusammenfassend erwähnt wurden.
Wie viele Propheten wurden im Quran erwähnt?
Adam, Nuh, Idris, Hud, Salih, Ibrahim, Isma'il, Ishaq, Yaqub, Yusuf, Lut, Schuayb, Yunus, Musa, Harun, Ilyas, Zakariya, Yahya, Al Yas'a, Dhul-Kifl, Dawud, Sulayman, Ayyub, Al Asbat (zusammengefasst), Issa und Muhammad salAllahu alayhi wa salam
Wer sind die Gesandten, die Besitzer der Entschlossenheit (Ulul 'Azm)?
Es sind fünf. Allah hat sie an 2 Stellen im Quran erwähnt. {Und gedenke, als wir von den Propheten ihr Versprechen abnahmen und auch von dir und von Nuh, Ibrahim, Musa und Issa, dem Sohn Maryam; Wir nahmen ihnen ein festes Versprechen ab.} also: Muhammad, Nuh, Ibrahim, Musa, Issa
Wer war der erste Gesandte?
Der erste Gesandte ist Nuh,, darüber gibt es Meinungsverschiedenheiten.
Wann gab es erste Meinungsverschiedenheiten in Bezug auf den Tauhid?
Ibn Abbas sagte: "Es gab zwischen Nuh und Adam 10 Jahrhunderte des Rechts (des Tauhid), dann unterschieden sich die Meinungen im Tawhid"
wer ist der letzte Prophet?
Muhammad, salAllahu alayhi wa salam
Was sind die Besonderheiten des Propheten Muhammad, die die anderen Propheten nicht hatten?
- Er ist der letzte Prophet, der Meister (sayyid) der Kinder Adams, - Allah hat ihn für die gesamte Menschheit herabgesandt, zu den jinn und den Menschen., - „Der Prophet möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken sagte: «Mir sind fünf Dinge verliehen worden, die niemandem vor mir gegeben worden waren: Mir wird durch Furcht zum Sieg verholfen, auch wenn ich eine Monatsreise entfernt bin; die Erde wurde mir als Gebetsplatz und als Mittel zur rituellen Reinigung gegeben, wer auch immer unterwegs ist und die Gebetszeit eintrifft, so soll man beten; mir ist die Beute erlaubt, und sie war niemandem vor mir erlaubt; mir wurde die Fürsprache gegeben; und jeder Prophet ist nur für sein Volk gesandt worden, während ich zu allen Menschen gesandt worden bin.»" Überliefert von Al-Buchârî und Muslim., -"Bei Dem, in Dessen Hand die Seele Muḥammads ist(Ich schwöre bei Allāh), jeder Mensch, ob Jude oder Christ, der von mir hört und stirbt, ohne an das zu glauben, womit ich gesandt wurde(wer den Islam nicht animmt), wird ein Bewohner des Höllenfeuers sein.”, - der Prophet hat noch mehr Besonderheiten, die man im Quran und der Sunnah finden kann
Was sind die Wunder der Propheten?
Ein Wunder ist ein außergewöhnliches Ereignis, gepaart mit Provokation und frei von Widerstand. Es gibt zwei Arten: Materiell ( man kann es sehen und hören, wie das Herauskommen der Kamelstute aus dem Stein, das Verwandeln des Stockes in eine Schlange und das Sprechen der Gegenstände usw.) und immateriell (kann man nur durch den Verstand realisieren wie das Wunder des Quran). Unser Prophet Muhammad hat Wunder all dieser Arten bekommen. Von jeden Wunder der anderen Propheten hat er ein besseres erhalten. Zu den materiellen Wundern gehörte das Spalten des Mondes, das Weinen des Stammes der Dattelpalme, das Fließen des Wassers aus den Fingern des Propheten, das Sprechen des Wolfes, die Lobpreisung des Essens. Und darüber hinaus gibt es viele andere wahre Nachrichten aus den Ahadith. Diese Wunder sind ausgestorben genau wie die Wunder der anderen Propheten. Es ist nur das Gedenken an sie geblieben. Aber das Wunder, welches ewig bleibt, ist der Quran dessen Wunder nie aufhören wird.