Level 2
Level 1

Das Neuron


23 words 0 ignored

Ready to learn       Ready to review

Ignore words

Check the boxes below to ignore/unignore words, then click save at the bottom. Ignored words will never appear in any learning session.

All None

Ignore?
Neuron
Ein [________] ist eine Nervenzelle. Sie überträgt Informationen mit Hilfe eines elektrischen Potentials.
Dendrit
Unter einem [________] verstehen wir die Fortsätze eines Neurons am Soma. Diese Fortsätze haben die Aufgaben eingehende Signale aus verschiedenen Synapsen aufzunehmen.
Soma
Das [________] ist der Zellkörper eines Neurons. Hier befinden sich alle üblichen Zellorganellen (z.B. Mitochondrien und Dictyosomen), sowie ein Zellkern mit DNS.
Axonhügel
Der [________] sammelt und verrechnet die eingehenden Informationen der Dendriten.
Schwannsche Zelle
Die [________] ist die Isolation, welche wir um das Axon von Wirbeltieren finden können. Sie wird auch oft Hüllzelle, Gliazelle oder Myelinscheide genannt.
Axon
Wird vom Axonhügel ein Aktionspotential erzeugt, so wird dieses durch das [________] zum Endknopf übertragen.
Telodendron
Das [________] ist das Verbindungsstück zwischen einem Axon und dem Endknopf.
Endknopf
Den [________] finden wir am hinteren Ende des Neurons. Er ist ein Bestandteil der Synapse und zuständig für die Übertragung von Informationen auf die nächste Zelle.
Markhaltig
Eine Nervenfaser bezeichnen wir als [________], wenn sie über Myelinscheiden und Ranviersche Schnürringe verfügt. Diese Art von Nervenfasern werden ausschließlich bei Wirbeltieren gefunden.
Marklos
Eine Nervenfaser bezeichnen wir als [________], wenn sie über keine Myelinscheiden oder Ranviersche Schnürringe verfügt. Wir finden diese Art von Nervenfasern bei allen Tieren (Wirbeltiere sowie Wirbellose).
Saltatorisch
Die Reizweiterleitung über ein markhaltiges Axon nennen wir [________]. Hierbei überspringt das Signal immer die Myelinscheiden.
Kontinuierlich
Die Reizweiterleitung über ein markloses Axon nennen wir [________]. Hierbei wird die gesamte Membran des Axons nacheinander durchlaufen.
Zentrales Nervensystem
Ein [________] besteht bei bilateralen Tieren (Tiere mit nur einer Symmetrieachse) aus dem Gehirn und dem Rückenmark. Es vermittelt zwischen den eingehenden Signalen (Afferenzen) und den ausgehenden Signalen (Efferenzen).
Peripheres Nervensystem
Ein [________] besteht aus den sensorischen Neuronen und den motorischen Neutronen. Zusammen mit dem zentralen Nervensystem bilden sie das gesamte Nervensystem des Körpers.
Sensorische Neurone
[________] sind Teil des peripheren Nervensystems. Sie transportieren eingehende Signale (Afferenzen) zum zentralen Nervensystem.
Interneuronen
[________] bilden das zentrale Nervensystem. Sie vermitteln zwischen den sensorischen und motorischen Neuronen.
Motorische Neuronen
[________] sind Teil des peripheren Nervensystems. Sie transportieren ausgehende Signale (Efferenzen) vom zentralen Nervensystem zu den ausführenden Organen.
Vegetatives Nervensystem
Als [________] bezeichnen wir den Teil unseres Nervensystems, welcher die automatischen Prozesse in unserem Körper steuert. Es setzt sich funktionsweise aus dem Sympathikus und dem Parasympathikus zusammen.
Animalisches Nervensystem
Als [________] bezeichnen wir den Teil unseres Nervensystems, der für willentliche Prozesse genutzt wird. Hierzu zählen zum Beispiel das Verwenden von Muskulatur sowie willentliche Wahrnehmung.
Sympathikus
Der [________] ist Teil des vegetativen Nervensystems. Er stellt unseren Körper automatisch auf Kampf bzw Flucht ein. Sein Gegenspieler ist der Parasympathikus.
Parasympathikus
Der [________] ist ein Teil des vegetativen Nervensystems. Er stellt den Körper automatisch auf Entspannung bzw Schlaf ein. Sein Gegenspieler ist der Sympathikus.
Monosynaptischer Reiz
Als [________] bezeichnen wir den Umstand, wenn ein Affektor und Effektor auf dem gleichen Organ liegen. Ein Beispiel hierfür wäre der Patellarsehenreflex. Ein anderer Ausdruck wäre der Eigenreflex.
Polysynaptischer Reiz
Als [______] bezeichnen wir den Umstand, wenn ein Affektor und Effektor auf unterschiedlichen Organen liegen. Ein Beispiel hierfür wäre die Abwehrreaktion auf einen plötzlich auftauchenden Ball. Ein anderer Ausdruck wäre der Fremdreflex.